fbpx

Muss mein Hund abgerichtet sein?

Dein Hund kann bereits alles, was er für’s Mantrailen braucht! Das heißt für dich, wir starten ab der ersten Schnupperstunde direkt mit dem Such-Training – ohne große Vorbereitungen. Die einzige Voraussetzung ist, dass der Hund eine Nase hat! Prüfungen in z.B. Unterordnung sind nicht erforderlich und alles, was für die Trail-Arbeit oder deinen Alltag noch zusätzlich praktisch ist, üben wir während des Trainings. Wenn du also nach einer etwas anderen Beschäftigung und besonderen Erlebnissen mit deinem Hund suchst, bist du hier genau richtig!

Wie wird eine Geruchsspur gelegt?

Der zu suchende Mensch schreitet eine Strecke ab, der Hund bekommt zum Aufnehmen der Geruchsspur einen sogenannten "Geruchsartikel". Details dazu findest du unter WISSEN-Geruchsartikel. [Klick auf die Sprechblase führt dich direkt dorthin]

Welche Ausrüstung ist für das Trailen erforderlich?

Die Ausrüstung ist für den Anfang sehr überschaubar und in fast jedem Hundehaushalt vorhanden. Brustgeschirr, Halsband und Leine für den Hund. Gutes Schuhwerk und Outdoorbekleidung für den Menschen. Details dazu findest du unter WISSEN-Mantrailen. [Klick auf die Sprechblase führt dich direkt dorthin]

Woher weiß ich, ob Trailen für meinen Hund und mich geeignet ist?

Grundsätzlich gibt es für das Trailen keine Einschränkungen bezüglich Hunderasse, Alter oder Ähnliches. Solltest du Bedenken haben, kontaktiere mich doch einfach und wir sprechen darüber!

0660 474 66 00
karin@sniffdog.company

Kann ich auch alleine trailen?

Gerade zu Beginn ist es wichtig, mit einer erfahrenen Trainerin / einem erfahrenen Trainer zusammenzuarbeiten. Du kannst deinen Hund unabsichtlich bei seiner Suche beeinflussen (zB durch unpassende Körpersprache oder Leinenhandling) und ihm damit ein falsches Suchverhalten beibringen. Unsere Hunde sind hier sehr feinfühlig und reagieren auf unsere Aktionen ... auch wenn wir diese vielleicht gar nicht beabsichtigen oder bewusst registrieren. Ein zusätzlicher Vorteil ist, dass du in den Trail & Fun-Gruppen viele unterschiedliche Versteckpersonen zur Verfügung hast und dein Hund so von Anfang lernt, sich auf den Referenzgeruch zu konzentrieren (wie die Menschen in seiner Familie riechen, weiß er ja - da ist ein konzentriertes Anriechen nicht notwendig).

%d Bloggern gefällt das: