Trail und … wie bitte?

Wie schaut denn so ein Training aus?
Was ist Trail & Fun und was ist der Unterschied zum Trail & Fit oder Trail & Mystery?

Auch wieder so ein Thema, das ich verschiedensten Trailern schon beschrieben, aber noch nicht aufgeschrieben habe … deshalb heute eine kleine Zusammenfassung 😉

Unser „Standard-Training“ heißt Trail & Fun. Hier kann jeder teilnehmen, vom absoluten Neuling über ambitionierte Spaß-Trailer bis zum Profi. Jedes Mensch-Hund-Team geht 2 Trails (beim Schnuppern und Entdecken sind es 3 ganz kurze): der erste Trail ist etwas anspruchsvoller dh er ist länger oder hat mehr Schwierigkeiten eingebaut, der zweite ist einfacher und beinhaltet nur bereits sicher gelerntes. Hier haben wir Gruppen von 2 bis max. 5 Teams, wobei immer nur ein Hund trailt (die anderen machen Pause) und ein pausierender Mensch versteckt ist. Grundsätzlich steht es den pausierenden Teilnehmern frei, bei jedem Trail mitzugehen und zu beobachten (hier sieht man oft Hinweise vom Hund, die man auf dem eigenen Trail übersieht, weil man mit Leine, Straße und richtig zum Hund stehen beschäftigt ist). Trotzdem ist es mir wichtig, dass jedes Team ganz individuell trainiert wird! Dein Trail ist speziell auf dich und deinen Hund zugeschnitten und Verbesserungsmöglichkeiten bespreche ich auch nur mit dir. In der Gruppe werden dann Themen erarbeitet, die alle betreffen.

Trail & Fit ist ein bisschen mehr. Für dieses Training solltest du die Basics schon beherrschen, weil’s da schon um andere Dimensionen geht. Die Trail-Längen sind von 500 m aufwärts, das Spuralter wird erhöht und du kannst Blind- oder Double-Blind gehen (ohne Hilfe bzw. überhaupt ohne jemanden, der die Spurführung kennt). Zu diesen Trainingsterminen kommt nicht die ganze Gruppe auf einmal, sondern wir staffeln, damit die Wartezeiten nicht zu lange sind … dh ihr seid max. zu zweit unterwegs – ein ziemlich exklusives Vergnügen.

Trail & Nature bedeutet immer, dass wir wandern oder einen Spaziergang mit Trails verbinden. Dafür sollte dein Hund halbwegs verträglich sein, damit er nicht zu viel Stress in der Gruppe hat. Außerdem musst du natürlich die gesamte Ausrüstung mitnehmen, da wir zwischendurch nicht zum Auto kommen. Nachdem die Hunde hier sowieso schon mit sind, gibt es meistens auch einen Pettrail, bei dem Hund nach Hund sucht. Außerdem bemühe ich mich, euch schöne Plätzchen in der Umgebung zu zeigen, auf die ihr vielleicht noch gar nicht gekommen seid.

Trail & Help … gibt’s natürlich auch – das sind Charity-Aktionen für zB Gnadenhöfe, Tierschutzorganisationen, … natürlich mit guter Stimmung, Belohnungen für Hunde und Menschen und den etwas anderen Trails.

Trail & Smile sind Sonderaktionen, bei denen wir uns neben „richtigen“ Trails auch die Zeit für gute Fotos von dir und deinem Hund in Action nehmen. Wie bei den Fit-Trails sind die Startzeiten gestaffelt, weil Fotos relativ viel Zeit in Anspruch nehmen.

Zum Schluss: Trail & Mystery!
Hier toben wir uns aus und fordern nicht nur die Hunde! Wir er-trailen Lost Places, kombinieren Escape-Spiele mit Trails oder ihr werdet auf Rätselrallyes geschickt. Das Ganze findet meist an besonderen Locations statt und daher variiert hier auch der Preis stark (je nachdem, wo wir uns aufhalten). Die inkludierten Leistungen sind immer im Produkttext aufgelistet.

Alles klar? Dann: auf geht’s – Passion on the Trail!

Veröffentlicht in Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.